vamv-vereine VAMV spenden VAMV Mitglied werden VAMV News

Allein erziehen
12. Jun. 2017

50 Jahre VAMV Bundesverband, Fachtagung "Alleinerziehend früher, heute und morgen" und die Bundesdelegiertenversammlung 2017


Das Jubiläum zum 50. Jahrestag zur Gründung des Verbandes alleinerziehender Mütter und Väter fand letztes Wochenende (09.06.-11.06.2017) in Berlin statt. Die Delegierten und Gäste diskutierten zur Fachtagung „Alleinerziehend früher, heute und morgen“ über Erfolge, Herausforderungen und Handlungsbedarfe. 
 
In den letzten 50 Jahren hat sich viel für Alleinerziehende bewegt. Das betrifft unter anderem die gesellschaftliche Anerkennung von Einelternfamilien und Verbesserungen ihrer rechtlichen Situation. Trotzdem bleibt die Existenzsicherung eine große Herausforderung für Alleinerziehende. Nicht gezahlter Unterhalt, fehlende Geschlechtergerechtigkeit am Arbeitsmarkt und anhaltende Probleme bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind Ursachen des zunehmenden Armutsrisikos Alleinerziehender.
Bereits in seinem ersten familienpolitischen Grundsatzprogramm von 1980 setzte sich der VAMV für die Nichtanrechnung des Kindesgeldes auf die Sozialhilfe, ein ausreichendes Angebot an qualifizierten Kindertageseinrichtungen und die Abschaffung des Ehegattensplittings zu Gunsten eines gerechteren Kinderlastenausgleichs ein. Diese Forderungen sind nach wie vor nicht erfüllt. Sie haben an Aktualität aber nicht verloren!
Was muss passieren, damit Alleinerziehende als gleichberechtigte Familienform anerkannt und wertgeschätzt sind?
Was sind die Hebel, damit das Armutsrisiko von Kindern nicht länger an der Familienform ihrer Eltern hängt?
Das sind Fragen, die in 4 verschiedenen Worldcafés lebhaft diskutiert wurden.
Im Anschluss an der Festveranstaltung und der Fachtagung fand die jährliche Bundesdelegiertenversammlung statt. Neben der Beratung von 21 Anträgen, wurde auch ein neuer Bundesvorstand, der für die nächsten zwei Jahre gewählt.
 




VAMV-Brandenburg © 2017