vamv-vereine VAMV spenden VAMV Mitglied werden VAMV News
home



Allein erziehen
20. Sep. 2016

Petition „Kinderarmut verhindern – Umgangsmehrbedarf für Trennungskinder durchsetzen!“


Wir möchten auf die Petition „Kinderarmut verhindern – Umgangsmehrbedarf für Trennungskinder durchsetzen!“ aufmerksam machen. Initiatorin der Petition ist die Alleinerziehende Anna Petri-Satter, die bereits im Sommer 40.000 Stimmen gegen die geplanten Kürzungen bei der Rechtsvereinfachung SGB II gesammelt hatte. Seitdem steht sie mit dem VAMV in Kontakt.
 
Zentral ist die Forderung nach einem Umgangsmehrbedarf, den es rasch einzuführen gilt mit der aktuellen Novellierung des Regelbedarfsermittlungsgesetzes.
Die Praxis, das Sozialgeld für Kinder tageweise während des Umgangs im Haushalt von Alleinerziehenden zu kürzen, hat sich verfestigt und verbreitet. Auch wenn der andere Elternteil gar nicht im SGB II ist.
Lebt ein Kind in zwei Haushalten, ist das teurer. Mangelverwaltung zwischen den Eltern ist keine Lösung: Der alleinerziehende Elternteil spart keine Fixkosten, während das Kind weg ist. Und der Umgangselternteil braucht Mittel, um das Kind versorgen zu können, wenn es bei ihm ist. Nur durch einen Umgangsmehrbedarf ist die Existenz von Kindern in beiden Haushalten ihrer getrennten Eltern im SGB II sichergestellt.
 
Also: Mitmachen und Weitersagen!
https://weact.campact.de/petitions/umgangsmehrbedarf-jetzt




VAMV-Brandenburg © 2018